YOGA ist mehr als Bewegung.

AUSGANGSPUNKT ist das Streben nach Gesundung.

Unsere gesamte Entwicklung, unser (Wohl)befinden und unsere Integrität hängen mit innerer wie äußerer Beweglichkeit zusammen. Eine stabile und gleichzeitig flexible Haltung im Körper kann sich auf das Leben auswirken: um sich selbst und sein Leben zu wissen (Reflexion und Stabilität) macht uns gleichzeitig offen für Entwicklung und Veränderung (Mut, Offenheit und Flexibilität).

Weil Yoga in den letzten Jahrzehnten teilweise einen sehr “modernen” Charakter bekommen hat und mehr zum Sport als zur Philosophie geworden ist, nehme ich in meiner Arbeit insbesondere Bezug auf wesentliche philosophische Aspekte und Ideen der gesunden und (sinn)erfüllten Lebensführung dieses Erkenntnisweges. Dazu gehört eine präzise körperliche Yogapraxis, die nachweislich für den Körper, die Seele und unseren Geist eine hohen Nutzen hat.

Hierbei geht es nicht um Verbote oder ein asketisches Leben, welches mit unserem westlichen Dasein kaum zu vereinen ist! Im Gegenteil: es geht um eine Entwicklung, die es den Menschen ermöglicht, das Leben zu genießen, Zeit wert zu schätzen, die Lebensbedingungen im eigenen und gemeinschaftlichen Sinne wertvoll zu gestalten und den Mut zu Veränderungen zu haben, Altes hinter sich zu lassen und Neues zu beginnen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger…

Namasté